26.07.2023

Mit schnellen Booten auf der Elbe

Mit welchen Mitteln das Technische Hilfswerk Calbe den Elbebadetg in Glinde absichern kann. (VS 26.07.2023)

Die THW-Männer Manuel Beil und Thomas Kuczora vom Calbenser THW-Ortsverband sicherten am vergangenen Wochenende das Elbeschwimmen in Glinde zusammen mit anderen Kameraden ab. Der Termin wurde gleich für ein Ausbildungslager genutzt. Die THW-Leute mussten in diesem Jahr infolge des Niedrigwassers zwei Steganlagen bauen, damit die Boote erreichbar  waren. 
Der Ortsverband ist dort schon seit Jahren ein gerngesehener Partner, wie Glindes Ortsbürgermeister Norbert Langoff hervor hob. Im Einsatz sind dann ein schnelles Motorboot sowie das große Mehrzweckarbeitsboot (MzAB), das bei anderen Einsätzen technisches Gerät oder Sandsäcke, in diesem Fall aber badelustige Elbeschwimmer auf dem Fluss bewegte. Es ist Bestandteil der Fachgruppe Wassergefahren, wie mitgeteilt wurde. 
Aufgrund seiner verhältnismäßig großen Bordfläche können auch sperrige und große Gegenstände darin transportiert werden. Haupteinsatzzweck ist jedoch die Rettung von Personen und Tieren, sowie das generelle Arbeiten am Wasser und kann 60 km/h erreichen.
Wie Bootsführer Manuel Beil erklärte, ist es wegen der beiden 50 PS-starken Motoren und der leichten Bauweise sehr schnell auf dem Wasser. Auch auf kleinen Flächen kann man damit gut manövrieren. Wie zum Beispiel "auf der Stelle" wenden.
Am Bug hat es eine Ladeklappe, die abgesenkt werden kann, um beispielsweise Personen besser aus dem Wasser zu ziehen oder um beim Anlegen am Ufer besser die Ladung löschen zu können.
Bei der Bootsfahrt plauderte Thomas Kuczora ein bisschen aus dem Nähkästchen. Er ist seit 2013 beim THW, als die zweite Jahrhundertflut wütete. „Meine Kinder Kathrin und Michael sind dabei voran gegangen“, gestand der gebürtige Thüringer. Sie waren schon vor ihm beim Technischen Hilfswerk. 
Was zeigt, dass es heute nicht immer die „Alten“ sein müssen, die dem Nachwuchs voran gehen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: