16.01.2023

Brandeinsatz Calbe

Am späten Sonntag Abend gab es für die Feuerwehren und auch das THW in der Saalestadt allerhand zu tun. Nachdem die Kameraden der Calbenser Feuerwehr zu einem Gebäudebrand gerufen wurden und den Einsatz begonnen haben, forderte die dortige Einsatzleitung, Kräfte des THW zur Unterstützung nach.

Am späten Sonntag Abend gab es für die Feuerwehren und auch das THW in der Saalestadt allerhand zu tun. Nachdem die Kameraden der Calbenser Feuerwehr zu einem Gebäudebrand gerufen wurden und den Einsatz begonnen haben, forderte die dortige Einsatzleitung, Kräfte des THW zur Unterstützung nach. Neben dem Baufachberater des Ortsverbands Quedlinburg und dem Teleskoplader des Ortsverbands Halberstadt, half auch der OV Calbe mit seinen Einheiten bei diesem Einsatz. Gemeinsam wurde die Giebelwand des Gebäudes geöffnet, damit die Kameraden der Feuerwehr mit dem so geschaffenen Zugang die Löscharbeiten im Dachstuhl fortsetzen konnten. 

Gegen 3 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und ein erschöpfender Abend endete für alle Beteiligten nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft. 

Wir möchten uns an dieser Stelle für die erneut gute Zusammenarbeit bedanken!

Bilder: Feuerwehr Calbe 

Original Einsatzbericht Feuerwehr Calbe:

Einsatz: 08 / 23

Datum: 15.01.2023

Uhrzeit: 18:41 Uhr

Einsatzort: Calbe

Einsatzstichwort: Gebäudebrand 

Alarmierte Kräfte: FF Calbe, FF Schwarz

Nachgefordert: THW

Eingesetzte Mittel:
HLF, DLK, TLF, RW, ELW, MTW, FF Schwarz, RTW, Polizei, Stadtdienst, THW Calbe, THW Quedlinburg, THW Halberstadt

Einsatzbericht: 

Der späte Sonntagabend endete anders als erwartet für die Calbenser Kameraden. Der zunächst alarmierte Mittelbrand entpuppte sich als ausgedehnter Gebäudebrand eines leerstehenden Wohnhauses. Das Alarmstichwort wurde erhöht und zusätzlich die Feuerwehr Schwarz mit alarmiert. 

In der ersten Lageerkundung konnte ein Schadenfeuer im Inneren des Gebäudes festgestellt werden, welches sich vom Erdgeschoss bis ins Dachgeschoss ausgebreitet hat. Ein umfangreicher Löschangriff wurde daraufhin aufgebaut, um sowohl von innen als auch von außen die Brandbekämpfung beginnen zu können. 

Auch die DLK wurde in Stellung gebracht, wo über das Wenderohr der Dachbereich gelöscht wurde. Während im Außenbereich eine Löschwasserversorgung aufgebaut wurde, begann der Angriffstrupp mit einem Innenangriff. Eine Personensuche konnte noch durchgeführt werden, bis dieser im Obergeschoss einbrach und zeigte dabei die marode Gebäudestruktur auf. Leider verletzte sich der Trupp dabei leicht, sodass für einen Kameraden eine Vorstellung im Krankenhaus notwendig war. 

Nach diesem Vorfall wurde auf einen weiteren Innenangriff verzichtet und über mehrere C Rohre von außen gelöscht. Durch die Korbbesatzung der DLK, wurden gezielt Brandherde bekämpft. Eine Ausbreitung auf das zugewachsene Grundstück konnte verhindert werden, teilweise musste hier Gestrüpp entfernt werden. 

Da das Gebäude als einsturzgefährdet eingestuft wurde, musste eine Möglichkeit gefunden werden, dass Dachgeschoss ablöschen zu können. Hierfür wurde das THW OV Calbe - Saale, THW OV Quedlinburg mit einem Baufachberater und das THW Ortsverband Halberstadt mit einem Teleskobradlader angefordert. Ziel war es, die seitliche Giebelwand zu öffnen, um an das Innere zu gelangen. Noch immer lodernde Flammen konnten nur durch diese Maßnahme sichtbar gemacht und das Dachgeschoss dadurch vollständig abgelöscht werden.

Die Einsatzstelle konnte ca. 3 Uhr an die Polizei übergeben werden. Für uns galt es noch die Einsatzbereitschaft herzustellen, bevor auch wir nach einer erfrischenden Dusche in den Morgenstunden das Bett aufsuchen konnten.

Für die gute und reibungslose Zusammenarbeit aller Beteiligten möchten wir und ganz herzlich bedanken. Auch unser verletzter Kamerad konnte das Krankenhaus glücklicherweise nach kurzer Zeit wieder verlassen. 

Feuerwehr Calbe

#wirfürcalbe #calbe #keinegewaltgegeneinsatzkräfte

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: